Betreuungsangebot für Kindergärten in Bremen und Bremerhaven

Unser kostenfreies Zahnprophylaxeprogramm richtet sich an Kindergruppen mit Kindern im Alter von 1 bis 6 Jahren.

Die zuständige Prophylaxefachkraft der LAJB betreut in der Regel jede Kindergruppe im Schuljahr an zwei Vormittagen.

Ein Besuch zur Einführung bzw. Festigung der richtigen Zahnpflege mit der kindgerechten Zahnputztechnik KAI dauert ca. 1,5 Stunden.

In einem weiteren Besuch werden die Themen "Unsere Zähne", "Kariesentstehung", "Der Zahnarztbesuch" oder "Zahngesunde Ernährung" spielerisch und kindgerecht mit den Kindern umgesetzt. Das Programm dauert ca. 3 bis 3,5 Stunden.

Beim Thema "Zahngesunde Ernährung" kann gemeinsam mit den Kindern ein zahngesundes Frühstück zubereitet werden.

Kindergruppen mit "schlechter Zahngesundheit" werden zusätzlich mit einem 3. Besuch im Schuljahr betreut. Hier werden bestimmte Themen wie z. B. Kariesentstehung oder Zahnarztbesuch nochmals vertieft. Das Programm dauert 3 bis 3,5 Stunden.

Bei jedem Besuch wird eine praktische Zahnputzübung mit den Kindern durchgeführt und bei Bedarf ein Zahnbürsten- austausch vorgenommen. Die Zahnputzutensilien stellt die LAJB kostenlos zur Verfügung.

Gern bespricht die zuständige Prophylaxefachkraft mit den Erzieherinnen vor dem Besuch in Ihrer Einrichtung den Ablauf des Programmes. 

 

Das Zahnprophylaxeprogramm in Kindergärten

Lernziel:

Die Kinder sollen lernen:

  • wie, wann und warum sie ihre Zähne putzen,
  • Zahnputzutensilien zu pflegen,
  • zahnschädigende und zahngesunde, Nahrungsmittel zu unterscheiden,
  • zweimal im Jahr zum Zahnarzt zu gehen.

Möglicher Ablauf eines Zahnprophylaxeprogramms in einer Kindergruppe:

1. Besuch:

  • Vorstellung der Prophylaxekraft im Morgenkreis,
  • Trockenputzübung,
  • Frühstück,
  • Zähneputzen unter Anleitung in kleinen Gruppen,
  • Wissensvermittlung rund um den Zahn,
  • Kariesentstehung,
  • Vorbereitung auf einen Zahnarztbesuch.

2. Besuch:

  • Gemeinsames Vorbereiten eines zahngesunden Frühstücks,
  • gemeinsames Frühstück,
  • Zähneputzen unter Anleitung in kleinen Gruppen,
  • Nahrungsmittelzuordnungsspiel,
  • Aufbereitung des Themas mit Hilfe von Arbeitsblättern oder Wandzeitungen.